Dienstag, 15. November 2016

Punschkugeln 2016

1 Doppelpackung Leibnitzkekse (zerkeinert, am besten in einem Säckchen mit dem Fleischschlögel)
200 ml Rum darübergießen und aufweichen lassen, mit einer Gabel zerdrücken

80 g Marmelade
125 g Schokolade
100 g Haselnüsse
daruntermischen und alles in der Küchenmaschine verrühren.
Durchkühlen und Kugeln formen. In Schokostreuseln wälzen.
Dann am besten über Nacht nochmal durchkühlen.

Montag, 14. November 2016

"Raffaelo-Kugeln"

16 dag Butter
30 dag weiße Schokolade
20 dag Staubzucker
20 dag geriebene Mandeln
4 Phiolen Rumaroma

Butter flaumig rühren, erweichte Schokolade dazugeben, dann den Staubzucker, das Rumaroma und die Mandeln. Eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen, dann kleine Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Gut durchkühlen!

Samstag, 27. August 2016

Geburtstagstorte für meine Tochter

Mit dem Rezept vom Schoko-Kokos-Kuchen habe ich meine erste Fondant-Torte zum Geburtstag meiner Tochter hergestellt. Ist ganz gut gelungen, nur habe ich keine Ganache aufgetragen, sondern die selbstgemachte Marillen-Kokos-Marmelade. Ein Fehler, wie sich danach herausstellte, weil das Fondant doch dann einige Wellen bzw Beulen aufwies. Wenn ich nicht eine rote Torte gewollt hätte ... ich find doch, dass eine Torte mit Schokoglasur oder einem Cremetopping besser schmeckt, Fondant ist mir einfach zu "künstlich".

Hier das Ergebnis!














Und jetzt kommt noch ein Foto von meiner Tochter - genial.oder??

Dienstag, 31. Mai 2016

Dill-Chili-Gurkengemüse


Für 2 Personen:
1 Gurke
Olivenöl, Butter
Salz, Chili, Dille
evtl. etwas Rahm

Die Gurke schälen und halbieren, anschließend mit einem Löffel die Kerne ausschälen und die Gurke in ca 0,5 cm breite Scheibchen schneiden - es entstehen Halbmonde.

Die Butter und das Olivenöl in einem Wok oder einer Pfanne zergehen lassen, die Gurke hinzufügen und nicht zu weich dünsten. Anschießend mit Salz, Chili und etwas selbst gemachtem Vegeta würzen. Frischgehackte Dille hinzufügen.

Nach Belieben kann auch noch frischer Rahm dazugegeben werden.

Samstag, 19. März 2016

Umrechnung!

Wer hat sich über im Internet gefundene, tolle Rezepte gefreut und scheitert dann an den Mengenangaben?

Hier eine kleine Hilfestellung:

1 dag = 1 Dekagramm oder Deka = 10 g
    > 50 dag = 500 g

"Tassenmaße" aus Amerika
1 tbsp. = 1 tablespoon = 1 großer Esslöffel
1 tsp. = 1 teaspoon = 1 Teelöffel
1/3 tsp = 4,93 ml
1 cup Mehl = 120 g Mehl
1 cup Puderzucker = 120 g Puderzucker
1 cup Butter = 225 g Butter
1 cup Zucker = 225 g Zuker
1 ounce = 28,35 g
1 pound = 16 ounces = 454 g

"Tassenmaße" aus Europa
1 Tasse (150 ml) in Gramm:
dünnflüssige Zutaten wie Milch, Saft, Wasser, Sahne und Wein = 150 g
Honig = 200 g
Kakaopulver = 90 g
Konfitüre = 200 g
Nüsse und Mandeln, gemahlen = 70 g
Öl = 120 g
Puderzucker = 100 g
Speisestärke = 90 g
Weizenmehl = 100 g
Zucker = 150 g
"Eischwer"-Angaben
1 Ei Small (S) = bis unter 53 g
1 Ei Medium M) = 53 bis unter 63 g
1 Ei Large (L) = 63 bis unter 73 g
1 Ei Extra Large (XL) = mindestens 73 g

Dienstag, 15. März 2016

Fleischtascherln

1/2 kg Faschiertes
1 Ei
1 roter Paprika in Würfelchen geschnitten
1 Zwiebel
1-2 Essiggurkerln in Würfelchen geschnitten
 Salz, Pfeffer, Basilikum

2 Pkg Blätterteig
1 Ei zum Bestreichen

Alles fein vermengen und abschmecken, kleine Kugeln formen. Den Blätterteig aufrollen und in ca 12 Teile radeln. Auf jedes Teil eine Fleischkugel setzen, rundherum mit dem verquirlten Ei bestreichen, die Enden nach oben schlagen und verdrehen. Dann mit Ei bestreichen und im Backrohr bei ca 180° Heißluft eine halbe Stunde backen.

Tortenboden für Obstkuchen

2 Eier
8 dag Zucker
Salz
Vanillezucker
4 dag Maizena
4 dag Mehl
1 TL Backpulver
bei 180 Grad 25-30 Minuten backen